Was geschah am 25.06 ?
2016: T1 Tierrettung - Schlange in Wintergarten

2013: PKW Bergung nach Verkehrsunfall, Münchendorferstraße Bild

2012: Flüssigkeitsaustritt Fa. TVS Bild

2012: TUS-Fehlalarm Fa. Farmgold

2011: Brandsicherheitswache bei Feuerwerk

2009: LKW Bergung in Thallern

2008: Div. Hilfeleistungen wegen schweren Regenfällen und Sturms

2004: Brand von 3 LKWs Bild

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


STEUERABSETZBARKEIT VON SPENDEN AN DIE FEUERWEHR

Sehr geehrte Damen und Herren!
Spenden an Freiwillige Feuerwehren sind von der Steuer absetzbar!
Ab 01.01.2017 gibt es allerdings folgende gesetzliche Änderung:

  • Im Gegensatz zu bisher, wo Sie s e l b s t ihre Spenden im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung ans Finanzamt melden konnten, wird diese Meldung ans Finanzamt ab 2017 (im Zuge der sog. „antragslosen Veranlagung“) vom Spendenempfänger – in diesem Fall also von der Feuerwehr – durchgeführt!
  • Die Meldung ans Finanzamt kann jedoch nur dann erfolgen, wenn Sie dem Spendenempfängerihren Vor- und Zunamen sowie das Geburtsdatum bekanntgeben!
  • Bei Einzahlung mittels Zahlschein müssen separate Zahlscheine (mit einem Feld für das Geburtsdatum) verwendet werden!
  • Wenn Sie das Geburtsdatum NICHT bekanntgeben, kann ihre Spende nicht an das Finanzamt gemeldet werden! In diesem Fall gehen wir davon aus, dass Sie nicht wünschen, dass die Spende von der Steuer abgesetzt werden soll.

ZUSAMMENFASSUNG:

  • Wenn Sie wünschen, dass ihre Spende an die Feuerwehr von der Steuer abgesetzt werden soll, dann m ü s s e n Sie uns (sei es bei der persönlichen Haussammlung, auf dem Spendenzahlschein oder per Online-Banking) VOR- und ZUNAMEN und ihr GEBURTSDATUM bekanntgeben!!!
  • Sollten Sie das Geburtsdatum n i c h t bekanntgegeben haben, kann ihre Spende n i c h t von der Steuer abgesetzt werden!