Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Küchenbrand knapp verhindert (29.04.2003)

Sirenenalarm um 08.05 Uhr! Gleichzeitig die Durchsage per Pager: "Wohnungsbrand in der Parkstraße." Kurze Zeit später bewegen sich Tank1, das Kommandofahrzeug und Tank2 in Richtung Einsatzort. Da zu diesem Zeitpunkt das Brandausmaß noch nicht bekannt ist, werden auch das Tanklöschfahrzeug der Betriebsfeuerwehr DuPont und das Schwere Löschfahrzeug in Marsch gesetzt.


Rasch stellte sich aber zum Glück heraus, dass das Feuer vom Wohnungsmieter gelöscht werden konnte: Zuvor waren Putzlappen u.ä., die auf den Kochfeldern des Herdes lagen, in Brand geraten.

Nach Aussage seines Besitzers hatte der Hund zumindest eine Herdplatte eingeschaltet (die Knöpfe sind sehr leicht drehbar)! Durch die Hitze begannen die Putzutensilien zu glosen bzw. zu brennen. Eine aufmerksame Nachbarin, die den Brandgeruch bemerkte, verständigte den Wohnungsinhaber. Dieser alarmierte zunächst via Notruf die Feuerwehr und konnte anschließend - wie bereits erwähnt - das zu diesem Zeitpunkt noch relativ kleine Feuer erfolgreich ablöschen.

Unser erster Atemschutztrupp kontrollierte auf eventuell noch vorhandene Glutnester und begann mit dem Lüften der Wohnung. Am Herd entstand nur oberflächlicher Schaden.

Bemerkenswert an diesem Brandeinsatz: war, dass - obwohl ein Werktag - 25 Feuerwehrleute zur Stelle waren. Angesichts schwieriger werdender beruflicher Rahmenbedingungen aber sicher eine Ausnahme... Darüberhinaus kam noch Unterstützung von 9 Mann der BTF DuPont!