Was geschah am 27.01 ?
2022: TUS Täuschungsalarm Fa. Axalta

2017: 16 stündiger Erste Hilfe Kurs für die Feuerwehrjugend Bild

2016: Neu-Guntramsdorf:Türöffnung - Unfall in Wohnung wird vermutet

2015: PKW über Böschung Münchendorferstraße L2084 Bild

2014: Ölspur Industriestraße

2014: Tierrettung Rohrfeldteich

2012: PKW Bergung Hauptstraße Bild

2012: TUS-Alarm bei Fa. Brenntag

2011: Mitgliederversammlung Bild

2008: Insgesamt waren 16 Sturmeinsätze zu verzeichnen, die bis in die Abendstunden andauerten

2008: Kleinbrand oberhalb des Windradlteichs in der Nähe des ehemaligen Bahnwärterhäuschens

Wastl


EVN


kabelplus


RRB Moedling


Dramatische Alarmierung zu einem "gewöhnlichen" Verkehrsunfall (16.12.2022)

Kurz vor 14:30 Uhr wurde die FF Guntramsdorf mittels Sirene und Pager zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert. Die Zusatzinformation lautete: „Verkehrsunfall mit 2 PKW’s, 4 Verletzte“.
Auf Grund dieser dramatischen Meldung rückten binnen kürzester Zeit 5 Fahrzeuge mit 25 Mitgliedern zum Einsatzort auf der B17, Höhe JET-Tankstelle aus.

Dort angekommen, stellte sich rasch heraus, dass an der Einsatzmeldung vieles nicht stimmte: So gab es weder Verletzte noch eingeklemmte Personen und es handelte sich auch nicht um einen Zusammenstoß zweier PKW. Vielmehr hatte der Lenker eines PKW beim Verlassen des Parkplatzes des SPAR-Marktes die Ausfahrt mit der parallel zur B17 verlaufenden Einfahrt verwechselt. Nachdem er ein Stück gegen die Fahrtrichtung gefahren war, landete der Wagen schließlich im Versickerungsbecken bzw. an einer Werbetafel. Verletzt wurde dabei niemand.
Da der PKW nicht mehr fahrfähig war, wurde er mit dem Kran auf das Lastfahrzeug gehoben und zu einem Abstellplatz transportiert.

Nach ca. einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
- FF Guntramsdorf mit 25 Mitgliedern (+ 5 Reserve) und 5 Fahrzeugen
- Polizei
- Rettungsdienst

RoMo