Was geschah am 13.08 ?
2021: Brand eines Müllcontainers / Müllumladestation Viaduktstraße Bild

2020: Motorradbergung Münchendorferstraße

2015: Brandverdacht Rohrfeldteich Bild

2015: Brandverdacht Schlossgasse - Mystifikation

2014: Sturmschaden Industriestraße

2014: Maschinistenübung Bild

2014: TUS Täuschungsalarm, Rathausviertel Bauteil 4

2013: Kran und Korb Beistellung 1. SVg Guntramsdorf

2013: Traktor gegen PKW Oldtimerweg

2010: Kontrolle Möllersdorferstraße

2010: Kontrolle des Mühlbaches in der Druckfabrik

2010: Abdichten eines Kellers in der Grillparzerstraße

2010: Absichern der Mödlingerstraße aufgrund von Überflutungen

2010: Wasserauffangbehälter in der Wodikgasse drohte über zu laufen

2010: Fehlauslösung durch Blitzeinschlag

2010: Schützen einer Garage durch Sandsäcke in der Adalbert Stifter Gasse

2009: Türöffnung

2008: TUS-Alarm bei Firma DuPont (Werk 1)

2006: Freimachen eines Abflussrohres neben den Geleisen der Badner Bahn

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Verkehrsunfall mit 3 PKW / B17 / Neu-Guntramsdorf (22.06.2021)

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Nachmittag auf der B17, auf Höhe der Fa. Transdanubia, zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW, wobei diese schwer beschädigt wurden. Ein weiterer beteiligter PKW wurde nur leicht in Mitleidenschaft gezogen. Ein zufällig vobeikommender Feuerwehrsanitäter der FF Guntramsdorf leistete Erste Hilfe. Zwei verletzte Personen mussten vom Roten Kreuz mit unbestimmten Verletzungen ins Landesklinikum Baden gebracht werden. Durch den Unfall war die Richtungsfahrbahn Wien blockiert.

Mit Hilfe der Abschleppbrille des Schweren Rüstfahrzeuges verbrachte die Feuerwehr die zwei schwer beschädigen Unfallfahrzeuge auf Abstellplätze. Der nur leicht in Mitleidenschaft gezogene Wagen konnte die Fahrt selbständig fortsetzen. Um die Straße wieder befahrbar zu machen, mussten lose Fahrzeugteile entfernt und die Fahrbahn von ausgeflossenen Betriebsmitteln gereinigt werden.

Nach rund eineinhalbstündigem Einsatz konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
- FF Guntramsdorf mit 11 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen
- Polizei
- Rotes Kreuz


RoMo