Was geschah am 19.01 ?
2019: Verdacht auf Gasaustritt bei Therme, Dr. Theodor Körner Platz Bild

2017: Kirchanger: Sicherstellung eines Mopeds nach Verkehrsunfall

2017: TUS Alarm Fa. Farmgold IZ NÖ Süd

2016: Betonsockel nach Verkehrsunfall auf Fahrbahn Bild

2013: Wassereintritt in der Druckfabrik Bild

2013: Türoffnung Kochgut am Herd Traminergasse

2013: Türöffnung Berta von Suttner Gasse

2012: Verkehrsunfall Gumpoldskirchnerstraße

2010: PKW-Bergung aus einem Feld nächst der Viaduktstraße

2008: Genau ein Jahr nach Kyrill: Gefährlicher Sturmeinsatz in der Gumpoldskirchner Straße Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Verkehrsunfall B 17 - Viaduktstraße Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2006: Hilfseinsatz in Gumpoldskirchen: Tierrettung aus eingestürztem Pferdestall am Richardhof

2006: PKW-Bergung nach Auffahrunfall in der Neudorfer Straße

2004: Trapezakt auf Leitschiene Bild

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Brandeinsatz Kleingartensiedlung Am Kanal (09.01.2021)

Am Samstag, 09.Jänner 2021 wurde die FF Guntramsdorf um 13.36 Uhr mittels Pager und SMS-Alarmierung zu einem Brandeinsatz in die Bertolt Brecht-Gasse alarmiert.
Der Anrufer gab an, dass im Bereich vom Kanal eine starke Rauchentwicklung wahrnehmbar sei, konnte aber keine genaue Adresse bzw. Zufahrt nennen.

Bereits bei der Anfahrt war die Rauchsäule im Bereich Bertolt Brecht-Gasse / Am Kanal wahrnehmbar.
Da zuerst ein Brand einer Gartenhütte eines Einfamilienhauses vermutet wurde, wurde dort mit der Erkundung begonnen. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass es im Bereich einer angrenzenden Kleingartensiedlungshütte zu einem Brand gekommen war.
Der Besitzer der Hütte war bereits anwesend und versuchte das Feuer unter Kontrolle zu bringen.
Bei seinen Löschversuchen zog er sich Brandverletzungen im Gesicht zu, verzichtete jedoch auf den Einsatz des Rettungsdienstes.
Mittels C-Hohlstrahlrohr und schwerem Atemschutz konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht werden.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die Feuerwehr konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Eingesetzte Kräfte:
FF Guntramsdorf mit KDOFA, TANK 2, TANK 1, TANK 3 und 24 Mitgliedern
1 Polizeistreife

/ms