Was geschah am 17.09 ?
2016: Tierrettung Schwein im Bereich Windradlteich entlaufen

2016: Auto gegen Garagentor; verschließen mit Platten

2013: Unbekannter Geruch in Gumpoldskirchner Mittelschule Bild

2011: TUS-Alarm Fa. Paper Net IZ-NÖ Süd

2011: PKW ortsverändern für Gaswerk Levkoijenweg

2011: Zivilschutz Probealarm Bild

2011: Rätselbewerb der Feuerwehrjugend des Bezirkes Mödling Bild

2010: Brandsicherheitswache in der Sporthalle

2008: Gasgeruch in WC (Wodikgasse) Gaswerk verständigt

2008: Türöffnung - Person in Notlage

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Ölspur im Ortskern von Guntramsdorf (02.01.2019)

Kurz vor Mittag am 2. Jänner 2019, wurde die Feuerwehr Guntramsdorf zu einer Ölspur im Bereich Hauptstraße, Kreuzung mit der Mödlingerstraße, alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten 3 Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus. Bereits vor dem Ausrücken wurde die Feuerwehr informiert, dass es sich um einen größeren Austritt handelte.

Die Verschmutzung erstreckte sich von der Bundesstraße 17, über die Mödlingerstraße bis auf die Hauptstraße. Um einen effizienten Einsatz zu erzielen, teilten sich die Einsatzkräfte auf. Die Besatzung von HLF Guntramsdorf beseitigte die gröbste Verschmutzung im Bereich der Mödlingerstraße sowie auf der B17 und die Mannschaft von Last Guntramsdorf übernahm die Diesel- Ölgemischspur von der Wiener Lokalbahn abwärts bis zur Kirchengasse.

Die Polizei unterstützte uns mit der Verkehrsregelung.

Da es sich bei den betroffenen Straßen um Landesstraßen handelte, wurde über die Bezirksalarmzentrale die Straßenmeisterei verständigt. Kurze Zeit später traf diese auch am Einsatzort ein, um das weitere Vorgehen mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr abzuklären. Die Feuerwehr schloss die grobe Reinigung der Fahrbahn ab und übergab die Einsatzstelle an die Straßenmeisterei. Diese forderte für die Reinigung ein spezielles Hochdruckreinigungsfahrzeug an.

Nach knapp einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte: 13 Mitglieder

Eingesetzte Fahrzeuge: HLFA 3000, KDOFA und LAST

Polizei, Straßenmeisterei Mödling