BH Moedling Coronavirus
Feuerloescheraktion
Was geschah am 01.04 ?
2019: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Neudorferstraße Bild

2017: Brandsicherheitswache ORG

2017: Wissenstest der Feuerwehrjugend Bild

2016: Technische Hilfeleistung für den ASB

2015: B17 PKW verkehrsbehindernd abgestellt

2011: Brand in Elektroverteiler Fa Paper Net Bild

2008: TUS-Alarm bei Firma TVS Spedition

2008: TUS-Alarm bei Firma TVS Spedition

2006: Rauchentwicklung beim Ozean (nicht angemeldetes Verbrennen biogener Abfälle)

2004: Verkehrsunfälle und Bahndammbrand Bild

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Fischsterben am Aignerteich (29.08.2018)

Am 29. August wurde die Feuerwehr Guntramsdorf um 11:41 Uhr zur technischen Hilfeleistung am Aignerteich alarmiert.

Der Fischereivereinsobmann musste feststellen, dass am Teich unzählige tote Fische trieben. Dieser verständigte die Gemeinde Guntramsdorf welche schlussendlich die Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf zur Unterstützung rief. Mit Feuerwehrzille und Aluboot rückte die Mannschaft zur Einsatzstelle aus. Dort angekommen, stellte der Einsatzleiter schnell fest, dass es sich hier um einen langwierigen Einsatz handeln wird.

Um möglichst viele Kräfte am Wasser zu haben, fuhr das MTF Guntramsdorf nach Laxenburg und holte die Feuerwehrzille der FF Laxenburg als zusätzliches Einsatzmittel ab. Nach Rücksprache mit den Vertretern der Gemeinde beschloss man die toten Fische zu bergen. Während des Einsatzes führte die Gemeinde mehrere Sauerstoffmessungen des Teichwassers durch.

Da es nahezu unmöglich war, alle toten Fische mittels Kescher oder ähnlichen Hilfsmitteln aus dem Teich zu fischen, wurde der Nassstaubsauger zum „Fischsauger“ umfunktioniert.

Während der Arbeiten am Wasser, erfolgte über Funk eine weitere Einsatzmeldung durch die Bezirksalarmzentrale Mödling. Meldung: „TUS Alarm in einem Entsorgungsbetrieb“. Rasch verließ jene Einsatzmannschaft, welche nicht am Wasser gebunden war, den Einsatzort am Aignerteich und fuhr die neue Einsatzstelle direkt an. Dort wurde die Ankunft der Feuerwehr schon erwartet, da es sich diesmal nicht um einen der "üblichen" Fehl- oder Täuschungsalarme handelte, sondern um einen „echten“ Brand in einer Müllbox. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr bekämpften Mitarbeiter den Brand. Zum Glück konnte rasch „Brand aus“ gegeben werden und die Mannschaft nach Beendigung dieses Einsatzes die Kameraden am Aignerteich wieder unterstützen.
Um 17:15 waren die Einsätze inklusive aller umfangreichen Reinigungsarbeiten abgeschlossen.

Eingesetzte Kräfte:
FF Guntramsdorf KDOFA, TANK 3, MTF, LAST, Feuerwehrzille, Aluboot sowie 16 Mitgliedern
zusätzlich beim TUS-Alarm: HLF

Marktgemeinde Guntramsdorf

.tz