Weihnachten
Was geschah am 17.12 ?
2016: Brandsicherheitswache Stadttheater Mödling

2016: Betonsockel von Fahrbahn heben B17

2015: Pkw kam seitlich zu liegen nach Verkehrsunfall auf der B17 Bild

2014: TUS Fehlalarm Fa. Axalta Werk 1

2013: Technische Hilfeleistung Hauptstraße Bild

2010: PKW Bergung auf der Weinbergstraße

2010: Taborgasse - Gasgeruch - Messung und Kontrolle

2010: TUS-Alarm bei Fa. DuPont (Werk 1)

2008: Sicherungsdienst in der Sporthalle

2008: Türöffnung gemeinsam mit der Polizei Guntramsdorf

2007: PKW-Bergung nach Auffahrunfall

uwz
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Verkehrsunfall mit 3 PKW B17 Kreuzung Viaduktstraße (11.10.2017)

+++ Spektakulärer Verkehrsunfall auf der B17 Kreuzung Viaduktstraße +++

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit insgesamt 3 beteiligten Fahrzeugen wurde die FF Guntramsdorf in den Abendstunden des 11. Oktobers alarmiert.
Auf der B17 Kreuzung Viaduktstraße (Höhe Badner Bahn Station Neu Guntramsdorf) verlor ein Lenker aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. In weiterer Folge stieß er mit seinem Fahrzeug zuerst gegen die Licht- und Ampelanlage bevor eine Kollision mit dem Gegenverkehr sein Fahrzeug stoppte.
Ein dritter PKW wurde durch den Unfall ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden alle Fahrzeuglenker bereits vom Rettungsdienst versorgt, und der Verkehr auf der B17 von der Exekutive geregelt.
Die Fahrzeuglenker wurden vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus überstellt.
Die Aufgabe der Feuerwehr bestand nun darin, die zwei fahruntüchtigen PKW zu bergen und die Fahrbahn zu reinigen.
Nachdem alle Fahrzeuge mittels Hubbrille des SRF geborgen und gesichert abgestellt waren, wurden die ausgeflossenen Betriebsmittel der Fahrzeuge mittels Bioversal gebunden.
Da die Licht- und Ampelanlage umzustürzen drohte, musste diese von der Feuerwehr demontiert werden.
Während der Bergungsarbeiten kam es auf der B17 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
FF Guntramsdorf mit KDOFA, SRF, HLF und LAST und 18 Mitgliedern
4 Polizeistreifen
2 RTW

/ms






Todesanzeige Wokacek