Was geschah am 18.04 ?
2017: Verkehrsunfall mit vermeintlicher Menschenrettung B17 Bild

2016: TUS-Alarm Fa. Danfoss

2015: Neudorferstraße - Glasscheiben auf Fahrbahn

2015: Grillparzerstraße - Auspumparbeiten nach Rohrbruch

2011: TUS-Alarm Fa.Paper Net

2006: TUS-Alarm bei Firma Brenntag - Täuschungsalarm

2005: Feuerwehr Nachwuchs Bild

2003: Allein gegen Alleebaum Bild

2003: Frontalcrash auf regennasser Viaduktstraße Bild

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Holzveranda in Vollbrand (11.02.2008)

Um 04.36 Uhr wurde die FF Guntramsdorf über Sirenen und Pager mit der Durchsage „Brand in Einfamilienhaus – Feldgasse 18“ alarmiert. Bei Eintreffen des ersten Tanklöschfahrzeuges stand die Holzveranda des Hauses Ecke Lichteneckergasse – Feldgasse bereits in Vollbrand.

Einer vierköpfigen Familie, die erst durch einen Zeitungszusteller auf den Brand aufmerksam gemacht worden war, war allerdings der Fluchtweg durch die Flammen abgeschnitten. Die Eltern versuchten daher, die 2 Kinder und sich selbst über die Fenster auf der brandabgewandten Seite (in der Feldgasse) in Sicherheit zu bringen. Die ersteintreffende Feuerwehrmannschaft konnte ihnen dabei behilflich sein.


Gleichzeitig gingen 2 Atemschutztrupps von zwei Seiten zur Brandbekämpfung vor. Es galt dabei in erster Linie eine Brandausweitung auf das unmittelbar angrenzende Leitgebzimmer von Robert Gausterer jun. zu verhindern. Obwohl sich die Flammen dort bereits durch eine Holztüre gefressen und die Holzdecke des Leitgebzimmers erfasst hatten, konnte – sozusagen im letzten Augenblick – die weitere Ausbreitung des Brandes hier gestoppt werden.


Nach ca. 30 Minuten konnte auch Entwarnung bezüglich eines Brandübergriffs auf den Dachstuhl gegeben werden. Hier bewährte sich insbesondere unsere neu angekaufte Wärmebildkamera, (siehe roter Kreis) mit deren Hilfe wir einerseits qualifizierte Aussagen darüber treffen konnten, ob sich der Brand etwa in Zwischendecken oder hinter Holzverschalungen unbemerkt weiter ausgebreitet hatte, und anderseits wir allfällige verbleibende Glutnester leicht auffinden konnten.

Die Veranda wurde durch den Brand völlig zerstört. Die anderen Räumlichkeiten wurden durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen.

Die zwei Kinder und deren Eltern wurden zwar nicht verletzt, aber zu Beobachtung ins Krankenhaus Mödling eingeliefert

Die FF Guntramsdorf war mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 30 Mitgliedern ca. zweieinhalb Stunden bei diesem nicht ungefährlichen Schadensfeuer mitten im Wohngebiet im Einsatz.