Weihnachten 2022
Punschstand 2022
Was geschah am 06.12 ?
2019: TUS Fehlalarm - CaSa Seniorenwohnheim

2019: Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall, Hauptstraße

2018: Türöffnung Geranienweg

2014: Auspumparbeiten Danfossstraße

2014: Die Feuerwehr Guntramsdorf war zu Besuch am Flughafen Wien-Schwechat Bild

2013: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf der Weinbergstraße Bild

2013: Wasser durch Decke Sporthalle

2012: Abgedecktes Dach, Hofstädterteich

2012: TUS Fehlalarm, Firma Brenntag, Bahnstraße

2011: TUS-Fehlalarm Fa. Farmgold IZ NÖ Süd

2010: TUS-Alarm bei Fa. Rehau

2008: Brandsicherheitswache in der Sporthalle

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in Krems (03.07.2011)

Bei den 61. NÖ. Landesfeuerwehrleistungsbewerben in Krems war die FF Guntramsdorf heuer mit 4 Bewerbsgruppen um das Feuerwehrleistungsabzeichen (=FLA)in Bronze und mit 3 Gruppen im Silberbewerb vertreten und somit die am stärksten vertretene Feuerwehr des Bezirkes Mödling. In ganz Niederösterreich gibt es nur sehr wenig Feuerwehren, die mit einer derart hohen Beteiligung an diesem sportlichen Bewerb aufwarten können.
Wenn auch die Guntramsdorfer bei diesen Bewerben - bei denen alljährlich weit mehr als 1000 Gruppen antreten - praktisch keine Chancen auf Spitzenplätze haben, so konnten doch ALLE das Bewerbsziel erreichen. Das bedeutet, dass alle jene KameradInnen, die zum ersten Mal teilnahmen, das Feuerwehrleistungsabzeichen erwarben. Heuer waren das folgende KameradInnen:
Feuerwehrleistungsabzeichen in BRONZE: Ludwig Hofstädter, Christopher Krejci, Christian Mandl, Thomas Pototsny und Herbert Weinmann.
Feuerwehrleistungsabzeichen in SILBER: Ludwig Hofstädter, Gabriele Marx, Andreas Staudinger, Clara Willhalm und Julia Wokacek .
Beim traditionellen "Bewerbsabschluss" im Feuerwehrhaus wurden nicht nur die Abzeichen vom Kommandanten an die erfolgreichen Wettkämpfer überreicht, sondern auch die Mitglieder der "Seniorengruppe" verabschiedet. Da gleich mehrere Mitglieder der Gruppe aus Altersgründen ausscheiden müssen, ist diese heuer das letzte Mal angetreten. Die Kameraden Josef Aigner, Robert Gausterer, Franz Horn, Karl Leither, Paul Öllinger, Franz Rittenbacher und Rudolf Nemec (als "Chef" der Gruppe) erhielten kleine Erinnerungsgeschenke. Immerhin können manche dieser Kameraden auf eine bis zu 47 jährige "Wettkampftradition" zurückblicken und haben mit dazu beigetragen, diese Tradition an die Jüngeren weiterzugeben ......
Das Feuerwehrkommando bedankt sich auch an dieser Stelle für diese jahrzehntelange Bewerbsteilnahme!