Was geschah am 17.07 ?
2018: Taucheinsatz der Tauchgruppe Süd in Wiener Neudorf (2 Mitglieder der FF-Guntramsdorf im Einsatz) Bild

2018: Wasserversorgung A. Schärfstraße

2017: LKW gegen Güterzug Industriestraße Bild

2017: Rauchentwicklung durch Asphaltierungsarbeiten Tiefgarage R4G

2016: Ast über Fahrbahn Münchendorferstraße

2014: Technische Hilfeleistung - B 17 - Betonblock verschoben

2013: Flurbrand Melissenweg

2013: Brandverdacht, Fehleinschätzung des Anzeigers

2011: Unfall in Wohnung vermutet - Türöffnung Ozeanstraße

2011: Ozean Kranarbeiten

2010: Laxenburgerstraße -
Sturmschaden - Baum über Straße

2010: Raststation Oldtimer -
Wasser aus Lüftung absaugen

2007: Zwei Tote im Windradlteich Bild

2007: Türöffnung in der Neudorfer Straße: Person nach Sturz in Notlage

2004: Schwerer Crash auf der Laxenburger Straße Bild

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Gesamtübung Tiefgaragenbrand (13.06.2019)

Am Donnerstag, den 13. Juni wurde in der Neudorferstraße 4 eine Gesamtübung durchgeführt. Übungsannahme war ein PKW Brand in der Tiefgarage bei dem auch mehrere Person vermisst wurden. Von TANK 1 Guntramsdorf wurde durch einen Atemschutztrupp ein C – Rohr über den Nebeneingang von der Gebäuderückseite vorgenommen, der Atemschutztrupp von TANK 2 Guntramsdorf ging mit einer Löschleitung über das Stiegenhaus vor.

Die Tiefgarage wurde, um reale Einsatzbedingungen zu schaffen, mittel einer Rauchmaschine komplett verraucht. Die vermissten Personen konnte unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera rasch aufgefunden und ins Freie gebracht werden. Auch der Brand konnte rasch lokalisiert und abgelöscht werden. Parallel wurde eine Druckbelüftung aufgebaut um die Garage rauchfrei zu bekommen und die Sicht für die eingesetzten Atemschutztrupps zu verbessern. Das Übungsziel konnte erreicht werden, die taktische Zusammenarbeit der Gruppenkommandanten, das richtige Vorgehen der Atemschutztrupps sowie das Auslegen von Lösch- und Zubringleitungen konnten intensiviert werden.

Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen wurde bei der Übung teilweise auf die dünnere Bekleidung zurückgegriffen, welche im realen Brandfall nicht zum Einsatz käme.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei der Hausverwaltung bedanken, dass wir diese wichtige Übung durchführen durften, sowie bei den Bewohner für das Verständnis, dass die Garage während der Übung nicht benützt werden konnte.

An dieser Übung nahmen 38 Mitglieder der Feuerwehr Guntramsdorf teil.

tz