Was geschah am 19.06 ?
2018: Brandsicherheitswache Parkplatz Ozean

2017: Brandverdacht Laxenburgerstraße - Fehleinschätzung des Anzeigers

2015: Bergung eines Rettungswagens Gumpoldskirchnerstraße Bild

2015: Ehrungen im Zuge des Bezirksfeuerwehrtages Bild

2014: Schwerer Verkehrsunfall auf der B17 Bild

2013: TUS-Fehlalarm Fa.Kotz und Co

2013: Dachbrand im Zentrum von Guntramsdorf Bild

2013: Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall Mödlingerstraße

2012: TUS-Täuschungsalarm Fa. Du Pont Werk 2

2010: Bezirksfeuerwehrjugendbewerbe 2010 Bild

2009: Verkehrsunfall: B17 - Mödlingerstraße Bild

2008: Beistellung Kran

2007: TUS-Alarm bei Firma Farmgold

2005: Hochzeit Helga und Manfred Bild

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Heiße Abschlussübung der Feuerwehrjugend (24.05.2019)

Am Ende des Ausbildungsabschnittes Branddienst stand wie jedes Jahr eine „heiße“ Übung am Programm. Ziel dieser Einheit war es, das in den letzten Monaten erlernte Wissen in einer einsatzgetreuen Übung umzusetzen und dabei die Löschwirkung verschiedener Löschmittel (wie z.B. Pulver, Wasser/Schaum, Kohlendioxid) zu vergleichen.
Die Jugendlichen hatten diesen Freitag die einmalige Gelegenheit den Brandverlauf eines PKWs von einem Entstehungsbrand im Motorraum bis hin zum Vollbrand genau zu beobachten. Mit Feuerlöschern wurde sodann versucht den Vollbrand zu löschen. Schnell wurde ersichtlich, dass sich ein voll ausgedehnter PKW-Brand nur bedingt zur Gänze durch Feuerlöscher ablöschen lässt bzw. ein erneutes Aufflammen nicht sichergestellt werden kann. Von den Jugendlichen wurden darauffolgend auch ein Lösch- sowie ein Schaumangriff aufgebaut. Mit der Unterstützung einiger aktiver KameradInnen konnte der PKW erfolgreich abgelöscht und innerhalb kurzer Zeit Brand-Aus gegeben werden. Nach der Nachbereitung im Feuerwehrhaus (Aufrüsten der Fahrzeuge, Reinigen der Geräte sowie die persönliche Reinigung) wurden die Jugendlichen nach einem aufregenden Einsatz ins verdiente Wochenende entlassen.

Vielen Dank an die Firma Josef Sieber GesmbH, die uns zum wiederholten Male sowohl den PKW als auch ihr Firmengelände für die Übung zur Verfügung gestellt hat.
/ss