Was geschah am 21.03 ?
2018: 2 Personen im Aufzug Mittelschule

2017: Haussammlung 2017 Bild

2012: Türöffnung Person in Notlage

2012: Flurbrand am Spielplatz Friedhofstraße

2010: Verkehrsunfall mit 1 eingekl. Person auf der B17 Bild

2009: Leiternbeistellung

2008: PKW kracht in der Kirchengasse gegen geparktes Fahrzeug

2008: Rote Ampel übersehen: Zusammenstoß zweier PKW mit Personenschaden auf der Kreuzung B17

2007: Müllbehälterbrand in der Mödlinger Straße

2006: TUS-Alarm bei Firma Brenntag - Täuschungsalarm

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Schulung Spineboad durch "spineboard.at" (21.02.2019)

Zu den letzten beiden Zugsübungen konnten wir das Team von "spineboard.at" in der Feuerwehr Guntramsdorf zu Ausbildungseinheiten begrüßen.

Da letztes Jahr vermehrt das Spineboard (Anm.: Rettungsbrett für die achsengerechte Rettung von verletzten Personen) zum Einsatz gekommen ist, wurde Ende 2018 Kontakt mit dem Verein „spineboard.at“ aufgenommen. Dieser Verein bildet Feuerwehr- und Rettungsorganisationen aus und lehrt verschiedenste Rettungstechniken von Personen. Auch das Schaffen alternativer Rettungswege bei verunfallten Fahrzeugen war das Thema der Ausbildungseinheiten. Das Team von "spineboard.at" besteht aus freiwilligen Feuerwehrmitgliedern, welche hauptberuflich bei der Berufsrettung Wien beschäftigt sind.

Begonnen wurde die Schulung mit einem Theorievortrag über die Physik und Unfallkinetik, welche bei einem Verkehrsunfall zu tragen kommt. Des Weiteren gab es wichtige einsatztaktische Tipps, die auf verschiedene Verletzungsmuster einer Person aufgrund der Verformung des Unfallfahrzeuges schließen lassen.

Im Anschluss wurde ein Stationsbetrieb als praktische Ausbildungseinheit durchgeführt.

Station 1 befasste sich mit der richtigen Handhabung des Spineboards sowie der Aufnahme einer am Boden liegend verletzten Person.

Bei Station 2 wurde eine Personenrettung aus der Fahrerkabine eines LKW geübt. Hier wurde die Ladebordwand von "LAST Guntramsdorf" als mögliches Einsatzmittel zur Hilfe genommen.

Die 3. Station beschäftigte sich mit der Rettung einer verletzten Person aus einem PKW. Hier wurden viele alternative Rettungswege erläutert, teilweise auch ohne den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten, aber eine schnelle und schonende Rettung möglich ist.

Durch diese Schulung wurde ein Großteil der aktiven Mitglieder der FF Guntramsdorf professionell ausgebildet, um dieses im Einsatzfall gezielt einzusetzen.

Wir bedanken uns auf diesem Weg beim Verein „spineboard.at“ für lehrreiche Schulung.