Was geschah am 19.01 ?
2019: Verdacht auf Gasaustritt bei Therme, Dr. Theodor Körner Platz Bild

2017: Kirchanger: Sicherstellung eines Mopeds nach Verkehrsunfall

2017: TUS Alarm Fa. Farmgold IZ NÖ Süd

2016: Betonsockel nach Verkehrsunfall auf Fahrbahn Bild

2013: Wassereintritt in der Druckfabrik Bild

2013: Türoffnung Kochgut am Herd Traminergasse

2013: Türöffnung Berta von Suttner Gasse

2012: Verkehrsunfall Gumpoldskirchnerstraße

2010: PKW-Bergung aus einem Feld nächst der Viaduktstraße

2008: Genau ein Jahr nach Kyrill: Gefährlicher Sturmeinsatz in der Gumpoldskirchner Straße Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Verkehrsunfall B 17 - Viaduktstraße Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2006: Hilfseinsatz in Gumpoldskirchen: Tierrettung aus eingestürztem Pferdestall am Richardhof

2006: PKW-Bergung nach Auffahrunfall in der Neudorfer Straße

2004: Trapezakt auf Leitschiene Bild

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


50 Jahre Mitglied bei der FF - ein Grund zum Feiern (14.01.2015)

Rund 14 Burschen waren es, die sich im Jahre 1964 zur Feuerwehr gemeldet hatten. Für heutige Verhältnisse eine vermutlich unerreichbare Zahl ......
Nach Aussagen jener, die noch heute bei der Feuerwehr sind, war dabei der damalige Kommandant Ernst Wurth - der ja als Lehrer einen guten und direkten Zugang zu Jugendlichen hatte - sicherlich mit ausschlaggebend. Er war es auch, der die meisten von Ihnen zum Erwerb des Feuerwehrleistungsabzeichens in Gold motivieren konnte, womit der Grundstein für die bis heute andauernde einmalige Guntramsdorfer Tradition gelegt wrude, dass für Führungskräfte der FF Guntramdorf der Erwerb des FLA in Gold nahezu selbstverständlich ist.

Nach 50 Jahren sind von den ursprünglich 14 noch immer 7 Kameraden Mitglieder der FF Guntramsdorf. Beim Bezirksfeuerwehrtag 2014 erhielten daher Josef Aigner, Robert Gausterer, Franz Horn, Franz Hofstädter, Hans Hofstädter, Rudi Nemec und Walter Schmuck das Ehrenzeichen der NÖ.Landesregierung für 50-jährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen. Dass so viele Kameraden von EINER Wehr das "50-jährige" gleichzeitig erhalten, hat auf jeden Fall Seltenheitswert.

Anläßlich dieses Jubiläums lud nun Bürgermeister Ing.Karl Schuster die Kameraden zu einem gemütlichen Abend in den Jagdhof ein, an dem auch Kommandant Robert Moser, dessen Stellvertreter Roman Janisch sowie auch der zuständige Gemeinderat Ing. Johannes Neubig teilnahmen.
War Kamerad Schmuck entschuldigt, so ist Hans Hofstädter erst im Dezember tragischerweise verstorben und konnte die Feier nicht mehr miterleben. Doch gemäß dem Spruch auf Hans' Parte "Wenn ihr an mich denkt seid nicht traurig. Erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen. Lasst mir einen Platz zwischen euch, sowie ich ihn im Leben hatte", wurden alte Feuerwehrgeschichten "aufgewärmt" und auch viel gelacht.........