Was geschah am 21.06 ?
2020: Hochwasser Schwechat Bild

2020: Technische Hilfeleistung/Mittelschule

2019: Wassergebrechen in einem Einfamilienhaus Bild

2018: Gesamtübung Waldbrand Bild

2017: Wassergebrechen R4G - Storno vor Anfahrt

2014: Rauchentwicklung in den Weinbergen (unerlaubtes Verbrennen)

2014: Technische Hilfeleistung L2084

2014: Technische Hilfeleistung B17

2013: TUS Täuschungsalarm Industriestraße 31

2013: Beseitigen einer Ölspur - Fehleinschätzung

2012: Geplatzte Dieselleitung bei PKW Neudorferstraße Bild

2012: Wassergebrechen Ozeanstrasse Bild

2012: Assistenzeinsatz für die Exekutive; Franz Lehargasse

2008: Technische Hilfeleistung in der Hauptstraße

2007: Schweres Unwetter über Guntramsdorf Bild

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Person unter Stahlträger eingeklemmt + Update vom 06.09.2011 / 00:36 (05.09.2011)

Zu einem folgenschweren Arbeitsunfall wurde die FF-Guntramsdorf um 11:45 Uhr von Florian Mödling mittels Sirene, Pager und SMS in einen ortsansässigen Metallverarbeitungsbetrieb alarmiert. „Person unter Stahlträger begraben“ lautete die dramatische Alarmierungsdurchsage.
Notarzt und RÜST Guntramsdorf trafen zeitgleich am Unfallort ein. Kommando und Tank 2 folgten in Minutenabständen. Vor Ort konnte vorerst jedoch Entwarnung gegeben werden, da Mitarbeiter der Firma die auf den Verunfallten gestürzte, ca. 4,5 Tonnen, schwere Last bereits entfernt hatten. Somit konnte der Notarzt umgehend mit der Versorgung beginnen. Auf Grund der Schwere der Verletzungen wurde zusätzlich ein Notarzthubschrauber angefordert.
Die Feuerwehr übernahm zwischenzeitlich die Absperrung des Landeplatzes auf dem Firmengelände. Nach ausführlicher Erstversorgung im Notarztwagen wurde der Verunfallte schließlich mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 nach Wr. Neustadt ins Spital geflogen.
Äußerst positiv ist bei diesem Einsatz die vorbildliche Einweisung der eintreffenden Einsatzkräfte durch die Firmenmitarbeiter aufgefallen. Somit wurde keine wertvolle Zeit mit dem „Suchen“ der Unfallstelle verschwendet.

Eingesetzte Kräfte FF-Guntramsdorf
Kommando, RÜST, Tank 2, Bus
Mannschaft: 18
Sonstige Einsatzkräfte:
1 Polizeistreife
1 Rettungswagen
1 Notarztwagen
1 Rettungshubschrauber Christophorus 3

---------------------------------------------------------------------------
Nachtrag vom 06.09.2011, 00:36 Uhr:
Laut Information des Landespolizeikommandos Niederösterreich wird mitgeteilt, dass der bei dem Arbeitsunfall verletzte 42-jährige Mann im Landesklinikum Wiener Neustadt trotz aller Bemühungen seinen schweren Verletzungen erlegen ist.
---------------------------------------------------------------------------