Was geschah am 21.06 ?
2020: Hochwasser Schwechat Bild

2020: Technische Hilfeleistung/Mittelschule

2019: Wassergebrechen in einem Einfamilienhaus Bild

2018: Gesamtübung Waldbrand Bild

2017: Wassergebrechen R4G - Storno vor Anfahrt

2014: Technische Hilfeleistung L2084

2014: Technische Hilfeleistung B17

2014: Rauchentwicklung in den Weinbergen (unerlaubtes Verbrennen)

2013: Beseitigen einer Ölspur - Fehleinschätzung

2013: TUS Täuschungsalarm Industriestraße 31

2012: Assistenzeinsatz für die Exekutive; Franz Lehargasse

2012: Geplatzte Dieselleitung bei PKW Neudorferstraße Bild

2012: Wassergebrechen Ozeanstrasse Bild

2008: Technische Hilfeleistung in der Hauptstraße

2007: Schweres Unwetter über Guntramsdorf Bild

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Sturmschaden in der Anningerstraße: Dach zum Teil abgedeckt (05.02.2011)

Am Samstag, dem 5. Februar, gegen 09.45 Uhr wurde die FF Guntramsdorf zum ersten Sturmschadeneinsatz gerufen: Von einem Einfamilienhaus in der Anningerstraße waren rund 70 m² des Blechdaches abgedeckt worden. Der Sturm hatte große Teile des Daches in den Garten sowie auf die Anningerstraße geschleudert. Glücklicherweise wurde dadurch niemand verletzt. Die Feuerwehr sicherte die noch intakt gebliebenen Dachteile gegen weiteren Absturz und zerteilte die am Boden liegenden Bleche, sodass auch von diesen keine weitere Gefahr mehr ausgehen konnte.
Noch während dieses Einsatzes kamen die nächsten Schadensmeldungen: Das Dach des Altstoffsammelzentrums der Gemeinde an der Schwechat war durch den Sturm gelockert worden und drohte abzuheben. Das Dach wurde mit Sandsäcken beschwert und somit gesichert. Hier bewährten sich wieder einmal die im Feuerwehrhaus gelagerten und bereits gefüllten Sandsäcke, die eben nicht nur bei plötzlichen Überschwemmungen sondern auch bei derartigen Zwischenfällen immer wieder gute Dienste leisten.
Zum dritten Einsatzort - lose Eternitplatten auf einem mehrgeschossigen Mehrparteienhaus in der Hauptstraße - musste der Hubsteiger der FF Mödling zur Unterstützung angefordert werden. Erst mit Hilfe dieses Gerätes gelang es, die Eternitplatten auf dem Dach wieder zu befestigen bzw. zu sichern. Die Hauptstraße musste während dieser Arbeiten für kurze Zeit für jeden Verkehr gesperrt werden.
Nur eine knappe Stunde später galt es weitere kleinere Sturmschäden zu beheben: ein umgestürzter Bauzaun in der Rohrgasse, eine lose Verkehrstafel an der Kreuzung Bundestraße 17/Viaduktstaße und ein umgestürzter Bauzaun in der Dr.-Adolf-Schärf-Straße.
Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr waren somit 6 Einsätze im Gemeindegebiet zu verzeichnen.