Was geschah am 27.01 ?
2022: TUS Täuschungsalarm Fa. Axalta

2017: 16 stündiger Erste Hilfe Kurs für die Feuerwehrjugend Bild

2016: Neu-Guntramsdorf:Türöffnung - Unfall in Wohnung wird vermutet

2015: PKW über Böschung Münchendorferstraße L2084 Bild

2014: Ölspur Industriestraße

2014: Tierrettung Rohrfeldteich

2012: PKW Bergung Hauptstraße Bild

2012: TUS-Alarm bei Fa. Brenntag

2011: Mitgliederversammlung Bild

2008: Insgesamt waren 16 Sturmeinsätze zu verzeichnen, die bis in die Abendstunden andauerten

2008: Kleinbrand oberhalb des Windradlteichs in der Nähe des ehemaligen Bahnwärterhäuschens

Wastl


EVN


kabelplus


RRB Moedling


Verkehrsunfall mit Menschenrettung Möllersdorferstraße / Lichteneckergasse (17.01.2023)

Am Dienstag, 17.01.2023 wurde die FF Guntramsdorf um 18:51 Uhr mittels Pager und Sirene zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung in die Möllersdorferstraße / Kreuzung Lichteneckergasse alarmiert. Da sich gerade einige KameradInnen im Feuerwehrhaus aufhielten, konnte das erste Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit zur Unfallstelle ausrücken.

Zwei PKW waren aus ungeklärter Ursache im Kreuzungsbereich kollidiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich ein Fahrzeuglenker bereits selbstständig aus seinem Auto befreien können. Die Fahrzeuglenkerin des zweiten PKW konnte ihr Fahrzeug jedoch nicht selbstständig verlassen. Zusammen mit dem Rettungsdienst wurde entschieden, die Rettung der Person so schonend wie möglich durchzuführen. Zu diesem Zweck wurden die beiden Türen der Fahrerseite sowie die B-Säule mittels hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Die Patientin wurde mit Hilfe der „Rettungsboa“ (Anm.: ein Art Schlaufe welche dem Patienten bzw. der Patientin angelegt wird und somit eine schonendere Rettung als mit dem Rautekgriff ermöglicht) auf ein Spineboard und anschließend auf die Rettungstrage gehoben.
Die Fahrzeuglenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurden die beiden PKW geborgen und gesichert abgestellt. Nachdem die Fahrbahn von den Trümmern befreit und gereinigt war, konnte die Feuerwehr nach einer knappen Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
- FF Guntramsdorf mit KDOFA, SRF, TANK 2, TANK 3, Last und 34 Mitgliedern
- mehrere Polizeistreifen
- Rettungsdienst


/ms