Was geschah am 17.07 ?
2018: Taucheinsatz der Tauchgruppe Süd in Wiener Neudorf (2 Mitglieder der FF-Guntramsdorf im Einsatz) Bild

2018: Wasserversorgung A. Schärfstraße

2017: LKW gegen Güterzug Industriestraße Bild

2017: Rauchentwicklung durch Asphaltierungsarbeiten Tiefgarage R4G

2016: Ast über Fahrbahn Münchendorferstraße

2014: Technische Hilfeleistung - B 17 - Betonblock verschoben

2013: Flurbrand Melissenweg

2013: Brandverdacht, Fehleinschätzung des Anzeigers

2011: Unfall in Wohnung vermutet - Türöffnung Ozeanstraße

2011: Ozean Kranarbeiten

2010: Laxenburgerstraße -
Sturmschaden - Baum über Straße

2010: Raststation Oldtimer -
Wasser aus Lüftung absaugen

2007: Zwei Tote im Windradlteich Bild

2007: Türöffnung in der Neudorfer Straße: Person nach Sturz in Notlage

2004: Schwerer Crash auf der Laxenburger Straße Bild

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person / Weinbergstraße (12.06.2018)

Kurz vor 15,00 Uhr - exakt um 14,48 Uhr - wurden die Feuerwehren von Gumpoldskirchen und Guntramsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW und einer eingeklemmten Person auf der Weinbergstraße alarmiert.
In einer Rechtskurve, im Bereich des sog. "Hasenbründls", hatte ein 19-jähriger Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und war mit der linken Fahrzeugseite voraus, mit voller Wucht gegen einen aus Richtung Gumpoldskirchen entgegenkommenden PKW geschlittert. Beim nahezu gleichzeitigen Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lag eine verletzte Person, die von Sanitätern des bereits anwesenden Roten Kreuzes betreut wurde, auf der Straße. Eine weitere Person war noch im Fahrzeug eingeklemmt. Nach Auseinanderziehen der beiden ineinander verkeilten Fahrzeuge mit Hilfe des Vorausrüstfahrzeuges der FF Gumpoldskirchen, und Öffnen einer verklemmten Türe mit Hilfe eines Kombispreizers der FF Guntramsdorf, konnte rasch ein Zugang zu dem eingeklemmten Lenker geschaffen werden. Nach dessen Stabilisierung durch zwei anwesende Notarztteams des Roten Kreuzes, wurde er mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Krankenhaus geflogen.
Letztendlich wurden die zwei schwerst beschädigten Fahrzeugwracks - bei einem wurde sogar der Motorblock herausgerissen - mit Last Guntramsdorf und dem nachalarmierten Wechselladefahrzeug der FF Wr. Neudorf auf einen Abstellplatz nach Gumpoldskirchen verbracht.
Für die Dauer des Einsatzes - also rund eineinhalb Stunden - war die Weinbergstraße in beide Richtungen für jeden Verkehr gesperrt.
(Siehe auch Bericht der FF Gumpoldskirchen)

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr:
FF Guntramsdorf mit 6 Fahrzeugen und 28 Mitgliedern
FF Gumpoldskirchen mit 3 Fahrzeugen und 13 Mitgliedern
FF Wr. Neudorf mit Wechselladefahrzeug und 3 Mitgliedern.
Rotes Kreuz:
3 Rettungstransportwagen (RTW), 2 Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) und ein Rettungshubschrauber mit insgesamt 16 Mitgliedern.
Polizei:
2 Streifenfahrzeuge mit 5 Beamten (vor Ort)- plus Personal für die Totalsperre der Weinbergstraße