Punschstand 2019
Weihnachten 2019
Was geschah am 09.12 ?
2016: Baustellengitter umgestürzt

2015: Verkehrsunfall zwischen 3 Fahrzeugen fordert einen Verletzen Bild

2014: TUS Fehlalarm Firma Axalta Werk 1 Mödlingerstraße

2011: Schadstoffeinsatz - Öl im Krottenbach Bild

2011: Ausflug in die Kletterhalle Perchtoldsdorf Bild

2010: Sturmschaden - Baum droht umzustürzen

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Schadstoffeinsatz bei Firma Brenntag (09.01.2010)

Um 04.02 Uhr wurde die FF Guntramsdorf zur Firma Brenntag gerufen, weil dort die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde zunächst starke Rauchentwicklung im Bereich einer Lagerhalle festgestellt. Aus diesem Grund wurde vom Feuerwehrhaus eine zweite Alarmierung abgesetzt, während ein Atemschutztrupp mit der Erkundung begann.

Dabei stellte sich heraus, dass offenbar bereits vor einigen Stunden eine Flüssigkeit ausgelaufen war, die von Firmenangehörigen mit Sägespänen gebunden worden war. Im Laufe der Nacht entwickelte dieses Gemisch dichte Dämpfe, wodurch die Brandmelder auslösten.

Wenig später konnte diese Flüssigkeit eindeutig als Ethanolamin identifiziert werden. Dabei handelt es sich um einen Stoff, der unter bestimmten Gegebenheiten ätzende Dämpfe entwickelt. und Einatmen verursacht schwere gesundheitliche Schäden, allerdings kann er mit Luft gleichsam verdünnt werden.

Und so wurden die mit rund 1.000 Litern Ethanolamin getränkten Sägespäne von mehreren Atemschutztrupps in Fässer gefüllt und ins Freie gebracht. Gleichzeitig brachte man zwei Be- und Entlüftungsgeräte in Stellung, um die Halle von den giftigen Dämpfen zu befreien.

Nach mehr als zwei Stunden konnte dieser Schadstoffeinsatz vor Ort beendet werden. Danach erfolgte im Feuerwehrhaus die mühevolle Reinigung der kontaminierten Einsatzuniformen und Gerätschaften.

Eingesetzt waren 6 Fahrzeuge mit 23 Feuerwehrleuten.


Stellungnahme der Firma Brenntag per Email:

Sehr geehrte Kameraden(INNEN) der FF-Guntramsdorf!

Als Vertreter der Firma Brenntag möchte ich Ihnen für Ihre erbrachte Leistung beim Einsatz am 9.Jänner 2010 Recht herzlich Danken.

Es ist beruhigend zu Wissen im Ernstfall so kompetente Partner zu haben und schön zu sehen die Vielzahl euch zu Verfügung stehender Kameraden.(INNEN) Dies zeigt das die Kameradschaft und Klima unter Ihnen sehr sehr gut sein muss.

Weiters verdienen Sie alle unser aller Hochachtung für die Leistung die Sie in Ihrer Freizeit
zum Schutze und Wohle der Menschen unter Einsatz manchmal auch sogar ihres eigenen Lebens erbringen.

Mit freundlichen Grüßen und nochmaligen Dank

Harald Mareich
Leitung Standort Guntramsdorf