Was geschah am 19.08 ?
2017: Brand von Röstabfällen Bild

2016: Sicherstellung eines Motorrades

2015: Türöffnung Karl Millöcker Gasse

2014: kleine Ölspur Kerngasse

2007: Motorradbergung nach Auffahrunfall auf der B17 Höhe Kreuzung mit der Mödlinger Straße

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Unwettereinsätze im Guntramsdorfer Gemeindegebiet (16.05.2014)

Nachdem kurz vor 06,00 Uhr früh die FF Guntramsdorf zum ersten „Unwettereinsatz“ dieses Tages alarmiert wurde (siehe separater Einsatzbericht) kam die nächste Alarmierung um ca. 08,00 Uhr. Die Schleuse beim alten Lagerhaus (Wohnhausanlage „Alte Mühle“) war durch Treibgut verlegt. Durch den Rückstau drohte der Mühlbach über die Ufer zu treten. Durch teilweises Öffnen der Schleuse und Ausräumen des Wehrs konnte die Gefahr beseitigt werden. Zwei Stunden später musste das Wehr erneut geräumt werden.

Gleich anschließend musste eine Verklausung bei einer Wehr in der Druckfabrik mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges geräumt werden.

Einen weiteren Einsatz erforderte ein übergelaufenes Sickerbecken bei einem Betrieb im IZ-NÖ-Süd. Mit 2 Schmutzwasserpumpen konnte innerhalb einer halben Stunde das Wasser in den Regenwasserkanal gepumpt werden.

Ab 08,00 Uhr werden laufend Pegelstandskontrollen der Schwechat sowie des Mühl- und Krottenbaches durchgeführt.

AKTUELER STAND 11,30 UHR:
Schwechatpegel: steigend / 2,20 m
Mühlbach: leicht fallend
Krottenbach: fallend

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Um 13:30 Uhr wird die FF Guntramsdorf mittels Sirene und Pager zu einem Trafobrand in der Mozartgasse alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte an der angegebenen Adresse stellt sich jedoch heraus, dass es sich bei der Alarmierung um einen Übermittlungsfehler gehandelt hat. Tatsächlich brannte ein Trafo in der Mozartgasse in der Eigenheimsiedlung Möllersdorf. Der Einsatz wurde in Folge von der FF Möllersdorf abgehandelt. Ausgerückt waren 26 Mitglieder der FF Guntramsdorf mit 5 Fahrzeugen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

UPDATE HOCHWASSER 14,00 UHR :
Bürgermeister Ing. Karl Schuster, Baudirektor Ing. Egon Winter und das Kommando der FF Guntramsdorf erkunden die Situation des Schwechatpegels bei der Brücke an der Münchendorferstraße.

Schwechatpegel: leicht steigend / 2,30 m
Mühlbach: fallend
Krottenbach: fallend
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

LETZTES UPDATE um 19,00 UHR:
Nachdem die Schwechat zwischen 13,00 und 14,00 Uhr in Klausenleopoldsdorf und bei der Cholerakapelle den Höchststand erreicht hatte und seitdem fallende Tendenz aufwies, erreichte die Hochwasserspitze erwartungsgemäß um ca. 17,00 Uhr mit einem Pegelstand von ca. 2,40 m (Schwechatbrücke Münchendorferstraße) Guntramsdorf. Seidem weist die Schwechat auch bei uns leicht fallende Tendenz auf und die Hochwassereinsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus wurde aufgehoben.






Todesanzeige Wokacek