Was geschah am 19.01 ?
2019: Verdacht auf Gasaustritt bei Therme, Dr. Theodor Körner Platz Bild

2017: TUS Alarm Fa. Farmgold IZ NÖ Süd

2017: Kirchanger: Sicherstellung eines Mopeds nach Verkehrsunfall

2016: Betonsockel nach Verkehrsunfall auf Fahrbahn Bild

2013: Türöffnung Berta von Suttner Gasse

2013: Wassereintritt in der Druckfabrik Bild

2013: Türoffnung Kochgut am Herd Traminergasse

2012: Verkehrsunfall Gumpoldskirchnerstraße

2010: PKW-Bergung aus einem Feld nächst der Viaduktstraße

2008: Genau ein Jahr nach Kyrill: Gefährlicher Sturmeinsatz in der Gumpoldskirchner Straße Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Sturmeinsatz Bild

2007: Verkehrsunfall B 17 - Viaduktstraße Bild

2006: PKW-Bergung nach Auffahrunfall in der Neudorfer Straße

2006: Hilfseinsatz in Gumpoldskirchen: Tierrettung aus eingestürztem Pferdestall am Richardhof

2004: Trapezakt auf Leitschiene Bild

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Wohnungsbrand - Am Tabor (13.01.2012)

Um 2:34 Uhr wurde die FF Guntramsdorf von einem Wohnungsbrand in einem Einfamilienwohnhaus am Tabor - keine 100 Meter entfernt vom Feuerwehrhaus -alarmiert.
Eine Frau hatte trotz dieser frühen Stunde mit einer Kerze hantiert. Offenbar durch ein Missgeschick entstand dadurch in der Küche ein Brand, der sich so rasch entwickelte, dass Sie diesen nicht mehr löschen konnte. Sie konnte gerade noch ihre im ersten Stock schlafende Tochter wecken, mit ihr das Haus verlassen und die Feuerwehr alarmieren.
So war schon bei Eintreffen des Einsatzleiters, OBI Janisch, klar, wo sich der Brandherd befinden müsste und dass sich im Haus keine Personen mehr aufhalten. So konnte der Atemschutztrupp gezielt vorgehen und mit einem Hochdruckrohr den Küchenbrand rasch unter Kontrolle bringen. Mit einem Be- und Entlüftungsgerät wurde das z.T. stark verrauchte Haus rauchfrei gemacht. In der Küche entstand Totalschaden. Eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Räume wurde erfolgreich verhindert.
Eingesetzte Kräfte:
FF Guntramsdorf: 33 Mitglieder mit 4 Fahrzeugen
Polizeiinspektion Guntramsdorf: 3 Mann + 1 Fahrzeug
Rotes Kreuz: 3 Mitarbeiter + 1 Fahrzeug
Pressedienst des Bezirksfeuerwehrkommandos: 1 Mann + 1 Fahrzeug
(Fotos: BFK Mödling / Herbert Wimmer)