Was geschah am 28.05 ?
2020: PKW verkehrsbehindernd nach Getriebeschaden/Laxenburgerstraße

2019: TUS Fehlalarm Bahnstraße

2019: Technische Hilfeleistung/in den Krautgärten

2018: Tierrettung Schlange im Garten Möllersdorferstraße

2018: Türöffnung in Gumpoldskirchen (kein Einsatz für die FF Guntramsdorf erforderlich)

2016: Tierrettung - Schlange unter Holzstoß Neugasse

2013: TUS Täuschungsalarm Du Pont Werk 1

2013: S1 Benzin- bzw. Ölaustritt Stornierung vor Ausfahrt

2011: TUS Alarm Fa. Grimme Laxenburgerstraße

2009: TUS-Alarm bei Firma ITC

2006: PKW-Bergung nach neuerlichem Verkehrsunfall auf der Laxenburger Straße

2006: Türöffnung

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Zivilschutz Probealarm (17.09.2011)

ZIVILSCHUTZ - PROBEALARM
in ganz Österreich am
Samstag, dem 1. Oktober 2011, 12.00 - 13.00 Uhr

Am Samstag, dem 1. Oktober 2011, wird - wie bereits seit vielen Jahren - bundesweit ein Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr werden nach dem Signal "Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" in ganz Österreich ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen vertraut gemacht werden.
Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben wird. Damit hat Österreich als eines von wenigen Ländern eine flächendeckende Sirenenwarnung.
Die Signale können derzeit über rund 7.800 Feuerwehrsirenen abgestrahlt werden, davon mehr als 2.000 in Niederösterreich. Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder den Bezirkswarnzentralen, in unserem Fall von "Florian Mödling", erfolgen.
Die Bedeutung der Signale:



Bitte blockieren Sie zu diesem Termin KEINESFALLS die Notrufnummern!
(z.B. für Rückfragen etc.)
Weitere Informationen über diesen Zivilschutzalarm sowie über das
Sicherheitsinformationszentrum Guntramsdorf
finden Sie hier