Wastl


kabelplus


RRB Moedling


WALDBRANDEINSATZ in Hirschwang BEENDET! / UPDATE MITTWOCH, 3. NOV. 20 Uhr, mit Endbericht des BFK (30.10.2021)

Der neu geschaffene Sonderdienst „Flur- und Waldbrandbekämpfung“ wurde nicht umsonst eingerichtet…..

Nachdem schon am 26. Oktober BM Alexander Hornik als Mitglied der in Gumpoldskirchen stationierten Gruppe des Sonderdienstes „Flur- und Waldbrandbekämpfung" beim großen Waldbrand in Hirschwang a. d. Rax im Einsatz stand, rückten am Freitag, den 29. Oktober in den frühen Morgenstunden wieder vier Guntramsdorfer Feuerwehrmitglieder mit einem Mannschaftstransportfahrzeug in das Katastrophengebiet aus. Gemeinsam mit Kameraden der FF Gumpoldskirchen lösen Niclas Gutmann, Stefan Hager, Werner und Linda Rossdeutsch die eingesetzten Mannschaften bei der anstrengenden und kräfteraubenden Waldbrandbekämpfung am Boden ab. Der Einsatz der Guntramsdorfer wird voraussichtlich bis zum Einbruch der Dunkelheit dauern.

Für die Fortsetzung des Einsatzes am nächsten Tag (Samstag, 30. Oktober), sind bereits weitere drei Guntramsdorfer eingeteilt, die um ca. 5 Uhr früh in das Katastrophengebiet abrücken werden.

UPDATE – SAMSTAG, 30. OKTOBER
Wie geplant rückten noch vor Anbruch des Tageslichtes die Guntramsdorfer Georg Gangoly, Christoph Grossberger und Andreas Sporer gemeinsam mit Gumpoldskirchner Feuerwehrmitgliedern Richtung Hirschwang ab, um die dort eingesetzten Kameraden ihrer Feuerwehren abzulösen.
Lesen Sie dazu den "Augenzeugenbericht" auf unserer Homepage -
HIER KLICKEN

Noch am Vormittag wurde aber auch das Kommandofahrzeug der FF Guntramsdorf zur Errichtung einer Bereichseinsatzleitung angefordert. Um 09:30 Uhr rückte das Kommandofahrzeug Guntramsdorf (Besatzung Robert Moser und Johannes Vystrcil) gemeinsam mit einem Fahrzeug der FF Gumpoldskirchen und FF Gaaden Richtung Hirschwang ab.
Die Aufgabe bestand im Aufbau einer Bereichseinsatzleitung beim Friedhof Reichenau (Leiter: ELFR Ing. Richard Feischl, FF Gumpoldskirchen) die der Gesamteinsatzleitung unterstellt war (siehe auch Hompepage des BFK Mödling). Zu diesem Zweck wurde ein Schnelleinsatzzelt der FF Gumpoldskirchen aufgebaut, während das Kommandofahrzeug Guntramsdorf für die Herstellung der Nachrichtenverbindungen zur Gesamteinsatzleitung und zu den eingesetzten Kräften sowie zur Führung des Einsatztagebuches herangezogen wurde.

Am späteren Nachmittag konnten die bei der direkten Waldbrandbekämpfung eingesetzten Kameraden wieder nach Hause einrücken, während die in der Bereichseinsatzleitung eingesetzten Kameraden um 18 Uhr von Alexander Hollmann (FF Guntramsdorf) und einem Laxenburger Kameraden abgelöst wurden. Sie werden die ganze Nacht über, bis am Morgen des 31. Oktober, die Bereichseinsatzleitung besetzen. Deren Ablöse ist bereits geplant...

UPDATE - SONNTAG, 31. OKTOBER, 10:00 Uhr
Wie geplant rückten um 5 Uhr früh Marcus Manz und Mathias Rauch gemeinsam mit Kameraden der Feuerwehren Biedermannsdorf, Laxenburg und Gaaden mit dem Guntramsdorfer Mannschaftstransportfahrzeug nach Hirschwang aus, um die in der Bereichsleitung "Friedhof" (an der Ostflanke des Waldbrandgebietes) tätigen Kameraden abzulösen.
Sie werden dort bis in die Abendstunden bleiben, bevor die nächste (bereits geplante) Ablöse erfolgt...

UPDATE - SONNTAG, 31. OKTOBER, 19:00 Uhr
Pünktlich um 18:00 Uhr erfolgte die Ablöse der in der Bereichseinsatzleitung eingesetzten Kameraden durch Roland Podlisca und Wolfgang Skuhra. Wie bekannt wurde, wird der Einsatz voraussichtlich noch bis Donnerstag dauern.
Einen weiterführenden Bericht von Sonntag abend finden Sie auf der Homepage des BFK Mödling: HIER KLICKEN

UPDATE - MONTAG, 1. NOVEMBER. 19:00 Uhr
Die fast schon zur Routine gewordene Ablösung der in der Bereichseinsatzeleitung eingesetzten Mannschaft fand wieder in den frühen Morgenstunden statt. Clara Willhalm und Christoph Zazel übernahmen den "Tagdienst" am 1. November.


UPDATE - DIENSTAG, 2. NOVEMBER, 13:00 Uhr
Nach wie vor ist die Bereichseinsatzleitung "Friedhof" in Reichenau a. d. Rax von Feuerwerhmitgliedern aus dem Bezirk Mödling besetzt. Jeden Tag um 5 Uhr früh bzw. 17 Uhr nachmittag bringt ein Mannschaftstransportfahrzeug der FF Guntramsdorf das Ablösepersonal nach Reichenau und fährt mit der abgelösten Mannschaft wieder nach Hause. Den Guntramsdorfern Mitgliedern obliegt dabei hauptsächlich der Dienst im Kommandofahrzeug, das ja seit Samstag, den 30. Oktober bei der Bereichseinsatzleitung stationiert ist.
Nachdem Patrick Bognar und Niclas Gutmann den Nachtdienst von Montag auf Dienstag übernommen hatten, wurden sie Dienstag früh von Florian und Mathias Rauch abgelöst. Deren Ablöse erfolgt dann am Abend von Roland Podlisca und einem Mitglied der FF Münchendorf, die den Nachtdienst bis Mittwoch früh bestreiten werden.

UPDATE - DIENSTAG, 2. NOVEMBER, 18:00 Uhr
Letzte Meldung: Der Waldbrandeinsatz in Hirschwang soll noch bis Montag, den 8. November weitergeführt werden! Allerdings werden ab Donnerstag, 4. November nur mehr "Tagdienste" gemacht.

UPDATE - MITTWOCH, 3. NOVEMBER, 20:00 Uhr
Mittwoch früh übernahmen Stefan Sedlmayer und Robert Moser den Dienst in der Bereichseinsatzleitung. Immer noch waren Glutnester im steilen und zum teil unzugänglichen Waldgelände zu bekämpfen. Dies erfolgte von Mannschaften der Waldbrandgruppe Süd mit Unterstützung aus der Luft. Nachdem sich die Lage aber mittlerweile deutlich entspannt hatte, wurde am Nachmittag von der Einsatzleitung entschieden, die Bereichseinsatzleitung "Friedhof" in Reichenau aufzulösen. Nach und nach wurden alle Kräfte aus dem Waldgebiet zurückgezogen und konnten einrücken. Drei Hubschrauber flogen allerdings weiterhin Einsätze zur Bekämpfung einzelner Glutnester. Um Punkt 17:00 Uhr meldete die von den Feuerwehren des Bezirkes Mödling betriebene Bereichseinsatzleitung die Einstellung des Betriebes und kurz darauf verließ das Guntramsdorfer Kommandofahrzeug als letztes Fahrzeug den Standort der Bereichseinsatzleitung.
Ab diesem Zeitpunkt wird die weitere Einsatztätigkeit - die Bekämpfung hartnäckiger Glutnester - von der Gesamteinsatzleitung in Hirschwang koordiniert.

Lesen Sie dazu auch den "Endbericht - Waldbrand" auf der Homepage des BFK Mödling - HIER KLICKEN

Bei der Bekämpfung dieses Waldbrandes - eine unglaubliche Materialschlacht mit enormen Personalaufwand - waren an 7 Tagen insgesamt 25 Mitglieder der FF Guntramsdorf beteiligt.

Die Fotos stammen von Freitag 29., Samstag, 30. Oktober und Montag 1. und Mittwoch 3. November.

- Weitere Fotos und einen Bericht über den Einsatz von Feuerwehren des Bezirkes Mödling beim Waldbrand in Hirschwang finden sie auf der Homepage des Bezirksfeuerwehrkommandos Mödling HIER KLICKEN
- Informationen zum Sonderdienst „Flur- und Waldbrandbekämpfung" finden Sie HIER

RoMo