Was geschah am 13.08 ?
2021: Brand eines Müllcontainers / Müllumladestation Viaduktstraße Bild

2020: Motorradbergung Münchendorferstraße

2015: Brandverdacht Rohrfeldteich Bild

2015: Brandverdacht Schlossgasse - Mystifikation

2014: Maschinistenübung Bild

2014: TUS Täuschungsalarm, Rathausviertel Bauteil 4

2014: Sturmschaden Industriestraße

2013: Kran und Korb Beistellung 1. SVg Guntramsdorf

2013: Traktor gegen PKW Oldtimerweg

2010: Abdichten eines Kellers in der Grillparzerstraße

2010: Absichern der Mödlingerstraße aufgrund von Überflutungen

2010: Wasserauffangbehälter in der Wodikgasse drohte über zu laufen

2010: Fehlauslösung durch Blitzeinschlag

2010: Schützen einer Garage durch Sandsäcke in der Adalbert Stifter Gasse

2010: Kontrolle Möllersdorferstraße

2010: Kontrolle des Mühlbaches in der Druckfabrik

2009: Türöffnung

2008: TUS-Alarm bei Firma DuPont (Werk 1)

2006: Freimachen eines Abflussrohres neben den Geleisen der Badner Bahn

Waldbrand
Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Sporttage Volksschule II (26.06.2019)

Unter dem Motto ‚Sporttage‘, durften sich verschiedenste Vereine in der Volksschule II, Dr. Karl-Renner-Straße in Guntramsdorf, vorstellen.

Das Ziel der Veranstaltung war es, den SchülerInnen die Möglichkeit zu bieten, verschiedenste Sportarten auszuprobieren und resultierend daraus vielleicht sogar ein neues Hobby zu finden. Auch wir, die Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf (die zwar keinen Verein im eigentlichen Sinn darstellt, sondern eine Körperschaft öffentlichen Rechts ist) nahmen an dieser Schulveranstaltung teil.

Wir hatten es uns zum Ziel gemacht, den SchülerInnen die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr an zwei Vormittagen näher zu bringen. Dabei wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug genau unter die Lupe genommen und anhand der sich darin befindlichen Geräte mögliche Einsatzarten besprochen. Danach konnten die SchülerInnen im Stationsbetrieb einige Geräte selbst ausprobieren. Neben einem Geschicklichkeitsspiel mit dem elektrischen Kombispreizer, wurde unsere Übungspuppe Freddy mittels Hebekissen aus seiner misslichen Lage befreit.

Bei deutlich über 30°C durfte eine Abkühlung mit Kübelspritzen, C-Hohlstrahlrohren und jeder Menge Wasser natürlich auch nicht fehlen – was sowohl den SchülerInnen, als auch uns einen gelungenen Abschluss eines spannenden Vormittages brachte.