Was geschah am 16.10 ?
2017: Beseitigen einer Ölspur Hauptstraße Kreuzung Neugasse Bild

2016: Wassergebrechen Dr. Adolf Schärf Straße Bild

2016: 1. Bezirks Feuerwehrjugend Action Day Bild

2014: Fahrzeugbergung Frankstahlstraße

2011: loser Ast droht abzustürzen Rennerstraße

2010: Zusammenstoß zweier PKW auf der Kreuzung B17 - Rudolf Heintschelstraße

2008: Auspumparbeiten in einer Wohnung und im Keller in der Ozeanstraße

2007: TUS-Alarm bei Firma Brenntag

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Schadstoffübung (07.03.2019)

Ende Februar bzw. Anfang März stand bei den beiden Zugsübungen der Schadstoffdienst am Programm. Jede Freiwillige Feuerwehr in NÖ besitzt eine Grundausrüstung für Einsätze mit gefährlichen Stoffen und muss im Notfall auch, sofern es die Schutzausrüstung zulässt, Abdichtungsmaßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung setzen können oder die Rettung von Personen aus Gefahrenbereichen durchführen.

Im Zuge dieser Ausbildung wurde das Erkennen von Gefahren anhand von Gefahrzetteln und Warntafeln, das Arbeiten mit Nachschlagewerken anhand praktischer Beispiele aus dem Straßenverkehr sowie die mögliche Kennzeichnung von Verpackungen oder Versandstücken durch den zuständigen Sachbearbeiter für den Schadstoffdienst, Markus Podhorsky, erklärt.

Weiters wurden die GAMS-Regel sowie die 3A-Regel näher erläutert, die bei Schadstoffeinsätzen Anwendung finden und auch der Umgang mit den beiden Gasmessgeräten und deren Einsatzbereiche geübt.

Der praktische Teil der Übung befasste sich mit der Ausrüstung eines Schutzanzugträgers sowie der Gerätekunde der Schadstoffausrüstung. Hier wurde ein Platz für die Dekontamination errichtet und die weitere Vorgangsweise bei der Übergabe von Personen, welche kontaminiert waren und an den Rettungsdienst übergeben werden müssen, besprochen. /mp