Was geschah am 21.04 ?
2020: Brand von Restmüll in einem Müllwagen Bild

2017: Branddienstübung der Feuerwehrjugend Bild

2016: Verschließen eines eingeschlagenen Fensters

2015: Assistenzleistung für Polizei

2009: Kran- und Krankorbbeisteillung im Auftrag der Gemeinde Guntramsdorf

2004: Mit Feuerlöscher Wohnungsbrand verhindert Bild

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Abnahme & Überstellung HLF Guntramsdorf (09.03.2017)

Am 09. März machten sich 8 Kameraden auf den Weg nach Leonding, um die planmäßige Endabnahme des neuen HLF 3 (Hilfeleistungsfahrzeug 3) beim Feuerwehraufbauer Fa. Rosenbauer durchzuführen. Bei dieser Gelegenheit wurde gleich, der am Tag davor eingetroffene neue Bus, zur Folierung, ebenfalls zur Fa. Rosenbauer, gebracht. Nach einer kurzen Besprechung mit dem Verkäufer und dem Projektleiter wurde mit der Geräteüberprüfung begonnen.
Jedes Gerät wurde Punkt für Punkt durchgegangen, und auf Vorhandensein, Vollständigkeit und richtige Position im Fahrzeug kontrolliert.
Nachdem alle Geräte kontrolliert waren, wurde mit der theoretischen Fahrzeugeinschulung begonnen. Diese umfasste unter anderem die richtige Bedienung des Fahrzeuges selbst (Erklärung der Automatik, der diversen Sperren, usw.) sowie auch die feuerwehrtechnische Steuerung des Fahrzeuges (Maschinistenbedienfeld, Pumpensteuerung, ..).
Nach einer kurzen Stärkung zu Mittag wurde das Fahrzeug vom Werk 2 in das Werk 1 überstellt und mit der praktischen Einschulung begonnen.
Hier wurden alle möglichen Szenarien für den Maschinisten durchgespielt und intensiv beübt (Straßenwaschanlage, Seilwinde, Pumpensteuerung, Stromerzeuger).
Nachdem sich alle Kameraden in der Handhabung sicher waren, wurde das Abschlussprotokoll erstellt und mit der Unterschrift vom Kommandantstellvertreter OBI Michael Schinko offiziell übernommen.
Währenddessen war auch die Folierung vom neuen „Bus Guntramsdorf“ abgeschlossen.
Somit konnten beide Fahrzeuge in ihre „neue Heimat“ – nach Guntramsdorf – überstellt werden.
Beim Feuerwehrhaus angekommen wurde das neue Fahrzeug bereits sehnsüchtig von etlichen KameradInnen erwartet, bestaunt und erkundet.

Die über 1 Jahr harte Arbeit der Arbeitsgruppe, mit hunderten Stunden, hat sich gelohnt!
Die Erleichterung war Fahrmeister SB Philipp Zara und Projektleiter SB Markus Podhorsky anzusehen.

Die Ehre das neue Fahrzeug das erste Mal auf seinen zukünftigen Stellplatz in der Fahrzeughalle stellen zu dürfen bekam LM Ludwig Hofstädter, welcher in Zukunft für die Ausbildung auf dem Fahrzeug verantwortlich sein wird.

In den nächsten Tagen beginnt nun die Einschulung für alle KameradInnen, damit das Fahrzeug rechtzeitig zum Feuerwehrfest im Mai offiziell in den Dienst gestellt werden kann.

Wir freuen uns bereits darauf, unser neues Fahrzeug der Bevölkerung beim Feuerwehrfest präsentieren zu dürfen!

Kurzinfo zum Fahrzeug:
Fahrzeugtyp: Hilfeleistungsfahrzeug 3
Besatzung: 1:6
Tankinhalt: 3000l Wasser, 150l Schaummittel
Baujahr: 2017
Fahrgestell: MAN TGM 18.340
Motorleistung: 340 PS
Dienstgewicht: 18 Tonnen
Aufbau: Rosenbauer
Besonderheiten: automatisiertes Schaltgetriebe, Schaumzumischvorrichtung „Digimatic“, hydraulisches Rettungsgerät, Sprungretter, Seilwinde

/ms