Weihnachten 2022
Punschstand 2022
Was geschah am 06.12 ?
2019: TUS Fehlalarm - CaSa Seniorenwohnheim

2019: Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall, Hauptstraße

2018: Türöffnung Geranienweg

2014: Auspumparbeiten Danfossstraße

2014: Die Feuerwehr Guntramsdorf war zu Besuch am Flughafen Wien-Schwechat Bild

2013: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf der Weinbergstraße Bild

2013: Wasser durch Decke Sporthalle

2012: Abgedecktes Dach, Hofstädterteich

2012: TUS Fehlalarm, Firma Brenntag, Bahnstraße

2011: TUS-Fehlalarm Fa. Farmgold IZ NÖ Süd

2010: TUS-Alarm bei Fa. Rehau

2008: Brandsicherheitswache in der Sporthalle

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


8 Neue Einsatztaucher in Niederösterreich, 2 davon aus Guntramsdorf! (19.09.2015)

Nach 2 Jahren Ausbildung konnten die Kameraden SB Stefan Sedlmayer und LM Martin Stundner ihr Können bei der Prüfung zum „Taucher 10“, also Einsatztaucher bis Einsatztiefen von maximal 10 Meter, vom 16. bis zum 19. September in Lunz am See unter Beweis stellen.

Bereits letztes Jahr konnte das „Basis Modul“ erfolgreich abgeschlossen werden. Darauf folgte das Modul Taucher 10, welches eines von vier Modulen in der fast dreieinhalbjährigen Ausbildung zum Einsatztaucher ist. Die Ausbildung zum niederösterreichischen Feuerwehr-Einsatztaucher ist enorm zeitaufwendig sowie körperlich anstrengend.
Bei der Prüfung mussten theoretische- sowie praktische-Fähigkeiten mit Tauchgerät sowie Apnoe bewiesen werden.

unter anderem Folgende:

• Apnoe Zeittauchen – 45 Sekunden in 6 Meter Tiefe
• Apnoe Streckentauchen – 30m auf 3-5 Meter Tiefe
• Notaufstieg mit Wechselatmung aus 10m Tiefe
• Tauchgerät auf 10m Tiefe ablegen und nach auftauchen wieder auf 10m aufnehmen
• Knoten in allen Lagen mit Blindermaske
• Taucherbergung aus 5m Tiefe
• Arbeiten mit dem Hebeballon
• Arbeiten Unterwasser
• Leinensignale
• Suchtechniken
• Tauchmedizin
• Tauchphysik
• Erste Hilfe
• Organisation des Tauchdienstes
• Uvm.


Nahtlos beginnt nun die Ausbildung zum „Taucher 40“.

Text: ms
Alle Fotos: Richard Berger