Weihnachten 2022
Punschstand 2022
Was geschah am 06.12 ?
2019: TUS Fehlalarm - CaSa Seniorenwohnheim

2019: Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall, Hauptstraße

2018: Türöffnung Geranienweg

2014: Auspumparbeiten Danfossstraße

2014: Die Feuerwehr Guntramsdorf war zu Besuch am Flughafen Wien-Schwechat Bild

2013: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf der Weinbergstraße Bild

2013: Wasser durch Decke Sporthalle

2012: Abgedecktes Dach, Hofstädterteich

2012: TUS Fehlalarm, Firma Brenntag, Bahnstraße

2011: TUS-Fehlalarm Fa. Farmgold IZ NÖ Süd

2010: TUS-Alarm bei Fa. Rehau

2008: Brandsicherheitswache in der Sporthalle

Wastl


kabelplus


RRB Moedling


Landesfeuerwehr Leistungsbewerb in Mank (05.07.2015)

Bei den heurigen Landesfeuerwehrleistungsbewerben, die von 3. bis 5. Juli in Mank (Bezirk Melk) stattfanden, nahmen die Guntramsdorfer Feuerwehrmitglieder im Gegensatz zum letzten Jahr wieder in gewohnter Mannschaftsstärke teil.

So ging es am Samstag (wie fast immer) um 4 Uhr früh los – diesmal in Richtung Mostviertel. In Mank angekommen begaben sich die Wettkampfgruppen (vier in Bronze, eine in Silber) zum hiesigen Sportplatz, um Löschangriff und Staffellauf zu absolvieren. Eines vorweg: Alle Gruppen erreichten ihr Bewerbsziel, und es konnten sogar neue Abzeichen erworben werden. Dazu später.

Nachdem alle Guntramsdorfer Gruppen den Bewerb „erledigt“ hatten, gab es das mittlerweile zu einem Highlight gewordene gemeinsame Frühstück (vom Zeitpunkt her kurz nach 10.00 Uhr schon fast eher als „Brunch“ zu bezeichnen), bei dem kaum noch Wünsche offen blieben. Als Ort hatten die „Versorgungsscouts“ eine Woche zuvor eine schattige Wiese unmittelbar neben dem Kraftwerk Ybbs-Persenbeug ausgewählt.

Zu Mittag startete die Führung durch das Kraftwerk. „Der Guide“, Frau Bernadette, deren Ausführungen interessant, umfangreich und kompetent waren, zeigte neben Bildern und Filmen u.a. auch die Kraftwerkswarte, den Turbinenraum und die Schleusen. Darüber hinaus vermittelte sie einigen technischen Background, sodass die knapp drei Stunden nie langweilig wurden.

Danach brach der gesamte Guntramsdorfer Tross nach Zeillern auf, wo man Quartier bezog. Angesichts des heißen Wetters begab sich ein Großteil in ein Freibad, während ein paar „Ältere“ es vorzogen, den restlichen Nachmittag im Schlosshof zu genießen. Nach dem gemeinsamen Abendessen suchte man nach und nach ein Sommerfest auf, das in unmittelbarer Nähe des Schlosshotels stattfand.

Am Sonntag wurde traditionsgemäß um 11.00 die Siegerehrung durchgeführt. Aufgrund der bereits zu diesem Zeitpunkt herrschenden hohen Temperatur kündigte der Bewerbsleiter in seiner Begrüßung an, es „werde die kürzeste Siegerverkündigung, die es jemals gegeben hat“. Unter großem Applaus wurde diese Mitteilung von Tausenden FeuerwehrkameradInnen erfreut zur Kenntnis genommen.

Und man bemühte sich wirklich, die Schlussveranstaltung so kurz wie nur möglich zu halten: Landeshauptmann Erwin Pröll brachte in einer äußerst kurzen Rede seine Glückwünsche und seinen Dank an die Feuerwehrleute zum Ausdruck, bevor im Eilzugstempo die Siegergruppen verlautbart wurden. So begann bereits um 11.45 Uhr der Abmarsch.

Die Heimfahrt verlief für fast alle Guntramsdorfer Florianis problemlos. Nur die Mannschaft von Bus Guntramsdorf hatte auf dem Heimweg noch eine Zusatzaufgabe zu bewältigen: Sie löschte fast im Vorbeifahren auf der A21 einen beginnenden Fahrzeugbrand (siehe sep. Bericht „Fahrzeugbrand auf der Rückreise von den Landesfeuerwehrleistungsbewerben“).

In Guntramsdorf angekommen wurden von Kommandant Robert Moser die neuen Abzeichen in Bronze überreicht: Die erfolgreichen Erstteilnehmer waren:

Fiona Hornik
Riccardo Lücke
Andreas Mitsch
Sidney Träxler
Christoph Vodenik

Das Kommando und die KameradInnen gratulieren auch auf diesem Weg nochmals zur erfolgreichen Teilnahme an den Bewerben!

Zum Abschluss gab es noch ein Mittagessen beim Heurigen Habacht. Dieses fiel – obwohl wie immer hervorragend - diesmal relativ kurz aus, weil es bei von 35 Grad alle unter eine Dusche, ins Bad oder in den eigenen Pool trieb…

Es gilt als fix, dass die FF Guntramsdorf auch an den nächstjährigen Feuerwehrleistungsbewerben in Zistersdorf teilnehmen wird – hoffentlich ähnlich erfolgreich!


Ergänzend hier noch ein Bericht von

ORF Niederösterreich Heute

//ps